SimplePower

Rufen Sie mich gerne an: +49 40 63919403 Mo bis Fr von 7:00 - 19:00 Uhr *
Infos & Mehr / Krankheiten von A-Z / Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenunterfunktion

Hypothyreose

Bei der Schilddrüsenunterfunktion produziert die Schilddrüse zu wenige Hormone, wodurch der Energieumsatz und damit die Stoffwechselprozesse des Organismus vermindert werden.

Symptome

Verminderte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Müdigkeit, Antriebsmangel und Gewichtszunahme. Eine Schilddrüsenunterfunktion kann eine Depression hervorrufen.

Körperlich-seelische Funktionsebene

Die Schilddrüse gehört zu den inneren Organen. Die Schilddrüsenhormone sind verantwortlich für einen Grundumsatz des Stoffwechsels, für die Empfindlichkeit des Herzens sowie für die Erregbarkeit von Muskel- und Nervenzellen. Damit repräsentiert sie auf der seelischen Ebene eine Empfindlichkeit darüber, ob man für den Anderen von Nutzen sein kann, wie man ist und wo man ist, um selbst Versorgung von dem Anderen zu erfahren.

Geistig-soziale Handlungsebene

Eine Schilddrüsenunterfunktion drückt aus, dass sich die betroffene Person in seinem sozialen Umfeld gegenüber dem Anderen nicht behaupten konnte. Diese Person gestattet keinen eigenen Standpunkt. „Es zählt immer nur der Andere“, und der eigene Widerspruch wird von dem Anderen nicht wahrgenommen und mit der Zeit aufgegeben, auch aus Angst, den Anderen zu verlieren. In den folgenden Jahren bemüht (chronische Erschöpfung) man sich nun, Beachtung zu finden, und gibt seinen Worten und Handlungen übermäßig Gewicht - und dem Körper auch!

Bearbeitung

Sich selbst einen eigenen Standpunkt erlauben, eigene Lebensvorstellungen gewinnen und damit die innere Leere verlieren. Die Angst der Konfrontation, verbunden mit der Angst, den Anderen zu verlieren, auflösen.