SimplePower

Rufen Sie mich gerne an: +49 40 63919403 Mo bis Fr von 7:00 - 19:00 Uhr *
Lebensthemen / Schlank aus eigener Kraft / Kinder - Chance Zukunft

Chance Zukunft

Dicke Kinder haben es nicht leicht: In der Schule werden sie gehänselt. Im Sport gelten sie als Nieten. Und sie leiden an Krankheiten, die sonst nur Erwachsene haben.

Hunderte Kinder und Jugendliche in Deutschland sind so dick geworden, dass bereits Chirurgen in einer Magenverkleinerung die einzige Chance sehen.  "Wir reden hier von 15-Jährigen, die deutlich über 100 Kilogramm wiegen. Wenn Ernährungsumstellung und Sport keinen Erfolg zeigen, wiegen sie mit 20 Jahren 200 Kilo“, sagte Philipp Szavay, Chefarzt und Sprecher der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie auf dem Weltkongress in Berlin. In Deutschland gelten heute rund 800.000 Kinder und Jugendliche als stark übergewichtig. Die Ursachen, weshalb sich Übergewicht einstellt, ist für die Schulmedizin offensichtlich bekannt: Überernährung, Fast Food, Fernsehen bzw. Computer und Bewegungsmangel. Doch diese starre Vorstellung allen körperlichen Übels ist einfach falsch!

Es reicht nicht, sklavisch die Kalorien zu zählen; man muss vielmehr die selbstschädigenden Emotionen aufspüren und lösen — denn diese bringen unsere Kinder dazu, viel zu viel "emotional zu essen". Die falsche Programmierung beginnt schon sehr früh. Wer sich ungeliebt fühlt und Schuld- und Minderwertigkeitsgefühle im wahrsten Sinne des Wortes in sich hineinfrisst, kämpft nicht in erster Linie mit dem Übergewicht, sondern mit seinen Gedanken und Gefühlen. Doch dick sein nagt nicht nur am Selbstbewusstsein, es macht auch krank. Kinder können Diabetes, Bluthochdruck oder Gelenkprobleme bekommen. Und im Erwachsenenalter sind diese Kinder gefährdeter, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Ein dauerhaft erhöhter Blutzucker schädigt Nerven, Nieren und Augen.

Auch die Seele trägt am Gewicht
Übergewichtige Kinder und extrem adipöse Jugendliche sind häufiger gemütskrank als ihre normalgewichtigen Kameraden. Allerdings ist es hier schwierig, zwischen Ursache und Wirkung zu unterscheiden. War das Kind erst depressiv und hat dann begonnen, alles in sich hineinzustopfen? Oder ist das Kind traurig, weil es dick ist und weil es deswegen womöglich gehänselt wird?
Die wichtigsten seelischen Störungen bei dicken Kindern und extrem adipösen Jugendlichen sind:  Depressionen, Angststörungen, psychosomatische Beschwerden (körperliche Symptome ohne körperliche Ursache), Bulimie und Binge-Eating-Störung (unkontrollierte Essattacken ohne Erbrechen). Schuld daran ist nicht der mangelnde Wille der Kinder, sondern ein geschwächter und erstarrter Stoffwechsel, der unser Kind fest im Griff hat.
Emotionale Verhaltensänderung und Stoffwechselregeneration sind damit die Schlüssel zur dauerhaften Gewichtsreduzierung.

Regus lipo® ist ein bio-psycho-soziales Konzept, das emotionale Verhaltensmuster löst
sowie erstarrte Stoffwechselprozesse regeneriert und auf 3 Säulen basiert:

  • wöchentliches, systemisches Telefoncoaching
  • naturheilkundiger Ernährungsplan in zwei Phasen
  • homöopathisches Komplexmittel

Besonders für Kinder und Jugendliche geeignet!
Weitere Vorteile für eine Gewichtsreduktion und Leistungssteigerung mit Regus lipo® sind:

  • Gewichtsreduktion bis zu 1,5 bis 2,0 kg pro Woche möglich – ohne Jo-Jo-Effekt
  • Fett verschwindet dort, wo es nicht sein soll
  • Blutzucker stabilisiert sich –  keine Heißhungerattacken
  • Motivation und Leistungsfähigkeit nehmen stark zu

Auf Wunsch erhalten Sie unser kostenloses Info-Set mit  zahlreichen Tipps. Mit der Rücksendung des Fragebogens „Mein Gesundheitsprofil“ stellen wir in einem ersten Beratungsgespräch gemeinsam fest, wie viel Ihr Kind abnehmen sollte und was für Ihr Kind gut ist.


UND JETZT?
Ich freue mich über eine Kontaktaufnahme. Melden Sie sich am besten telefonisch unter 0049 (0)40 6391 19 403 oder per info@simplepower.de bei mir. Um herauszufinden ob und wie wir für eine Zusammenarbeit geeignet sind, biete ich Ihnen ein kostenloses Erstgespräch an, bei dem wir entscheiden, welcher Ansatz für Sie am sinnvollsten ist.
Ihr Hans-Peter Hepe