SimplePower

Kostenfreies Erstgespräch +49 40 63919403 Mo-Fr von 7-19 Uhr

Angst, verrückt zu werden?

Depersonalisation- und Derealisation-Syndrom (DDS)

Die Mehrzahl der Therapeuten erkennt ein DDS nicht und eine leidvolle Odyssee durch die Arztpraxen beginnt. Dabei befürchten die Betroffenen nicht verstanden und als Psycho abgestempelt zu werden oder an einem Hirntumor erkrankt zu sein. Schlimmer geht es nicht! 

Doch DDS ist kein psychotischer Zustand, sondern vielmehr eine katastrophisierende Selbstbeobachtung mit reflexartiger Schadensvermeidung. Die systemische Beratung kommt schnell an die neuromentalen Verhaltensmuster, die DDS verursachen. Überzeugen Sie sich persönlich in einem kostenfreien Erstgespräch

Was sind die Empfindungen des DDS?

Ähnlich einem Jetlag, eine Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus, spüren wir Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, verminderte Leistungsfähigkeit bei körperlichen oder geistigen Anforderungen und fühlen uns "irgendwie neben der Spur". Wir klagen über ein benebelten Kopf, empfinden eine Fremdheit gegenüber uns selbst, spüren eine emotionale oder körperliche Taubheit, haben außerkörperliche Erfahrungen und sind davon überzeugt, in einer "Blase", in einem Traum oder hinter einer Glasscheibe zu leben.

Was bewirkt eine systemische, neurozeptive Therapie?

Derealisation und Depersonalisation ist eine Dissoziation/Abspaltung. Das autonome Nervensystem (Vegetativum) hat etwas wahrgenommen, was aber unser zentralnervöses System (Kopf) nicht beantworten kann. Jetzt hängt das autonome Nervensystem im Orientierungsreflex fest. Das fühlt sich an, als ob wir in uns „einen brodelnden Vulkan unterm Deckel“ halten, und dabei fühlen wir uns de-realisiert und de-personalisiert. Viele Beratungsangebote entpuppen sich als „Überdeckungsstrategien“, die das Leiden verlängern und verstärken. Das autonome Nervensystem muss aus dem persistierenden Orientierungsreflex herausgeholt werden, damit sich unser Kopf beruhigen kann.

Vertrauen in die Zukunft fassen

In dem verzerrten Zeiterleben und dem Unverständnis sich selbst gegenüber mögen Sie sich vielleicht oft gewünscht haben, nicht geboren zu sein. Am Ende unserer gemeinsamen Arbeit werden Sie das eigene Leben wieder als wertvoll schätzen, Selbstvertrauen aufbauen und ein Gefühl der Gemeinschaft, das schon lange verloren war, zurückgewinnen. Packen wir es gemeinsam an!


Einfach gut. Einfach gesund. Einfach erfolgreich.