SimplePower

Kostenfreies Erstgespräch +49 40 63919403 Mo-Fr von 7-19 Uhr
Lebensthemen / Unternehmen - Das Ziel: Gesunde Mitarbeiter / Mentales Gesundheitstraining für Unternehmen

Mentales Gesundheitstraining

Als Inhouse-Schulung für mehr Selbstorganisation und Gesundheit

Viele Menschen sehen die Rolle des Unternehmers im Sinne eines ehrbaren Kaufmanns verknüpft mit Verantwortung – auch für die Belegschaft. Auf die praktische Umsetzung innerhalb des Unternehmens vertrauen jedoch nur noch wenige. Im Gegenteil, oft wird das unternehmerische Handeln bezweifelt oder kritisiert.

Ein erfolgreiches Unternehmen, dass attraktiv für seine Mitarbeiter sein möchte, muss heute in seinem Leitbild Werte wie Sinnhaftigkeit, Selbstverwirklichung und Selbstorganisation festschreiben – das Mentale Gesundheitstraining als Inhouse-Training unterstützt dabei. 

  • ... Stressmanagement - aktive und passive Strategien zur Stressreduktion
  • ... Verbesserte Kommunikation innerhalb von Teams
  • ... Selbst Experte für mentale Gesundheit werden - ein essenzieller Entscheidungsfaktor
  • ... Effiziente Unterstützung bei Change-Prozessen und Transformationen
  • ... Beeindrucken Sie ihre Mitarbeiter durch ein unterhaltsames und innovatives Angebot

Verständlich, unterhaltsam und praxisnah wird neurologisches Wissen, verbunden mit praktischen Übungen, für einen angemessenen Umgang mit anderen und sich selbst vermittelt – für mehr Wohlbefinden und Gesundheit.

Immer Samstags von 9:00 - 18:00 Uhr inkl. Kaffeepausen | 360 Euro p. P. 
Begleitperson, Studenten & Wiederholer | 240 Euro p. P.

Das Mentale Gesundheitstraining kann auch als Inhouse-Training auf Ihre unternehmerischen Wünsche individuell zugeschnitten werden. Zögern Sie nicht, mich anzurufen oder mir zu schreiben.

Steuerliche Vorteile inklusive
Je Mitarbeiter und je Kalenderjahr sind bis zu 500 Euro an Aufwendungen für “Leistungen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und der betrieblichen Gesundheitsförderung” steuer- und sozialabgabenfrei. Grundlage hierfür ist §3 Nr. 34 des Einkommensteuergesetzes.